Wo ehemals dürre Gräser wucherten, dominiert heute sattes Grün. Doch nicht nur die artenreiche Flora hat nach Samboja zurückgefunden. Mit den Palmen, Sträuchern, Farnen und Gräsern hat auch die Tierwelt wieder ein perfektes Zuhause. Allen voran Orang-Utans: Die Rettung dieser bedrohten Primaten stand am Anfang dieses einzigartigen Öko-Projekts. Jedes Jahr werden hunderte dieser Menschenaffen von Wilderern misshandelt, getötet oder an reiche indonesische Familien verkauft, die sie wie ein Statussymbol als Haustiere halten. Hinzu kommt, dass Orang-Utans durch illegalen Holzeinschlag oder durch den Ausbau von profitablen Ölpalmen-Monokulturen immer mehr natürlicher Lebensraum genommen wird.

Genau um diesen Lebensraum geht es jetzt wieder in Samboja. Denn die Rettung der Orang-Utans macht nur dann einen Sinn, wenn die Tiere am Ende in ein Umfeld entlassen werden können, das ihnen ein Überleben ermöglicht. Hinter dem gesamten Wiederaufforstungsprogramm in Samboja Lestari steht die Borneo Orang-Utan Survival Foundation und dahinter wiederum deren Initiator, Dr. Willie Smits. Der gebürtige Niederländer, der seit Jahrzehnten die indonesische Staatsbürgerschaft besitzt, ist auch in Deutschland nicht ganz unbekannt.
  Auf welchem TV-Kanal auch immer gerade ein Beitrag über be- drohte Orang-Utans läuft, kommt mit großer Sicherheit auch Dr. Willie Smits zu Wort. Der promovierte Ökologie- Professor hat sich zwischenzeitlich mit seinem Projekt weltweit einen Ruf als engagierter Umweltschützer erarbeitet. Als unser Geländewagen den schmalen Weg zur Samboja Lodge geschafft hat, erkennen wir ihn in Jeans und Arbeitshemd, in der Hand eine Säge, mit der er gerade ein Stück Bauholz zurechtstutzt. Wenig später treffen wir uns auf der Veranda seiner Lodge zu einem ersten Gespräch. Beeindruckt nehme ich zur Kenntnis, wie er sich auf meine Fragen einlässt. Auch wenn die vielen Journalisten, die ihn jedes Jahr besuchen, hauptsächlich wegen seiner Orang-Utan- Aufzuchtstation kommen und die Tiere medienwirksam in Szene setzen, erklärt er mir vor allem, wie wichtig eine reichhhaltige Flora ist und welche Rolle Rattan spielt.

Die Argumente pro Rattan kommen wie aus dem ff: Der schnell nachwachsende Rohstoff über- zeuge in puncto Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit, scheide keinerlei schädliche Emissionen aus und ist CO2 neutral. Ein verstärkter, nachhaltiger Einsatz von Rattan leiste, so Dr. Smits, insofern auch einen wichtigen Beitrag zum ökolo-gischen Gleichgewicht und zum Erhalt der gerade auch in Indonesien bedrohten tropischen Regenwälder. Keine Frage also, dass auch bei der Wiederaufforstung in Samboja nicht auf Rattan verzichtet wurde.


Dr. Willie Smits







Jetzt kostenlos anfordern
Katalog und Magazin in einem Heft
Hier klicken

Besuchen Sie unsere Ausstellung
Alle Möbel in Ruhe anschauen und testen
Hier klicken

Blättern Sie online im neuen Katalog
Dafür müssen Sie den Flash-Player installiert haben.
Hier klicken

Flash-Player kostenlos downloaden
Hier klicken

Katalog und Magazin als PDF downloaden
Dafür müssen Sie den PDF-Reader installiert haben.
Hier klicken

PDF-Reader kostenlos downloaden
Hier klicken

Sie haben Fragen?
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Telefonisch oder per E-Mail.
Hier klicken

Filmarchiv
Sehen Sie sich hier Filme zum klima-
freundlichen Möbel an
Hier klicken