Dienstag, 3. Juni 2008, Jakarta
An diesem Morgen findet ein Treffen mit dem Industrieminister und Vertretern des Indonesischen Rattanmöbelindustrie-Verbandes AMKRI statt. Am Nachmittag nehmen wir den Zug nach Cirebon um die Schütz Möbelproduktion zu besuchen. Was der Name Cirebon- Express verspricht, kann der Zug nicht ansatzweise halten. Nach mehreren unplanmäßigen Stopps kommen wir bei Einbruch der Dämmerung in der indonesischen Rattan-Metropole an. Rund 150 Möbelfabriken gibt es dort heute noch, in den Hochzeiten des Rattan waren es einmal über 300.

Die Möbelproduktion von Schütz ist einer der modernsten Betriebe in der Stadt. Die einzelnen Posten in der Produktion sind optimal aufeinander abgestimmt und die gesamte Fertigung hinterlässt einen freundlichen, sauberen Eindruck. Auf zwischenzeitlich 6.500 qm überdachter Produktionsfläche werden aktuell mehr als 150 meist junge, im Betrieb ausgebildete Mitarbeiter beschäftigt. Tendenz steigend. Kurt Schütz setzt auch in Indonesien auf allerhöchste Qualität, die er zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten kann. Da er sich selbst weltweit um den Verkauf seiner Produkte bemüht, wird die Produktion von seinem Werksleiter Gerhard Dinkel organisiert und überwacht.
  Doch nicht nur die Qualität muss stimmen. Schon immer setzte man bei Schütz auf die Zusammenarbeit mit bekannten Designern. Ein Blick in den Showroom in Cirebon unterstreicht dies. Mit Stefan Heiliger, Jan Armgardt, Luigi Collani und seit neuestem Kai Stania, arbeiten nicht nur namhafte europäische Designgrößen für Schütz. Der Indonesier Yos Theosabrata, der zur asiatischen Designer-Elite gehört und bereits wichtige Preise in Europa gewinnen konnte, arbeitet ebenfalls für Kurt Schütz.

Mittwoch, 4. Juni 2008, Cirebon
Wieder einmal ist um 4.30 Uhr die Nacht zu Ende. Als der erste Cirebon-Express des Tages nach Jakarta startet, sind wir mit an Bord. Bevor ich meinen Heimflug antrete, bin ich noch auf einer Messe dabei und erlebe ein Publikum, das sehr großes Interesse an den Produkten der Firma Schütz zeigt. Auch bei diesen Gesprächen spielt die Umweltverträglichkeit von Rattan und sein Beitrag zum Schutz des ökologischen Gleichgewichts eine große Rolle. Das ökologische Bewusstsein scheint sich global zu entwickeln, wenn auch nicht überall mit dem gleichen Tempo.


Zu Besuch beim indonesischen Industrieminister Fahmi Idris.







Jetzt kostenlos anfordern
Katalog und Magazin in einem Heft
Hier klicken

Besuchen Sie unsere Ausstellung
Alle Möbel in Ruhe anschauen und testen
Hier klicken

Blättern Sie online im neuen Katalog
Dafür müssen Sie den Flash-Player installiert haben.
Hier klicken

Flash-Player kostenlos downloaden
Hier klicken

Katalog und Magazin als PDF downloaden
Dafür müssen Sie den PDF-Reader installiert haben.
Hier klicken

PDF-Reader kostenlos downloaden
Hier klicken

Sie haben Fragen?
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Telefonisch oder per E-Mail.
Hier klicken

Filmarchiv
Sehen Sie sich hier Filme zum klima-
freundlichen Möbel an
Hier klicken